FAQ

Worin unterscheidet sich die WoodRat von anderen Zinkenfräsgeräten auf dem Markt?
Sie ermöglichen ein ganz anderes Arbeiten: ohne Führungsbuchsen, ohne Schablonen, ohne teures Zubehör. Und dabei erzielen sie wesentlich elegantere Zinken. Viele andere Holzverbindungen lassen sich ebenfalls mit der WoodRat herstellen.

Kann die WoodRat zusammen mit jeder Oberfräse benutzt werden?
Ja, aber schneller und einfacher sind Tauchoberfräsen einzustellen (insbesondere bei Verwendung eines Tauchgriffs, des sogenannten „PlungeBar„).

Liefern Bleistiftmarkierungen wirklich präzise Ergebnisse?
Ja. Schon seit vielen Jahrhunderten arbeiten Handwerker auf diese Weise. Sie benötigen lediglich eine dünne Bleistiftlinie, um genau passende Verbindungen herzustellen.

Kann ich meine Fräser mit der WoodRat weiterverwenden?
Ja. Sie können Zinken passend für Schwalben jeglicher Art fräsen. Sie können außerdem alle im Katalog angebotenen Fräser zum Profilieren, Zapfen schneiden usw. nutzen. WoodRat Spezialfräser finden Sie hier.

Brauche ich einen speziellen Tisch für WoodRat?
Nein. Am besten wird die WoodRat an einer Wand oder einer hohen Werkbank montiert. An der Wand montiert ist dei WoodRat besonders platzsparend und immer einsatzbereit untergebracht.

Alternativ kann WoodRat mittels Schraubzwingen oder SuperJaws auf einer stabilen Platte befestigt werden. Wichtig ist nur, dass die WoodRat gut befestigt ist und nach unten und an den Seiten Bewegungsfreiheit hat.

Gibt es eine Absauganlage?
Sie können ganz einfach für Staubabsaugung sorgen. Die WoodRat kann entweder an Ihre Absauganlage angeschlossen werden, oder aber mit einem Staubsauger verbunden werden. Dabei wird der Schlauch an der WoodRat selbst, nicht an der Oberfräse befestigt.

Wo kann ich den richtigen Umgang mit der WoodRat erlernen?
In unseren Workshops zum Thema WoodRat erfahren Sie alles was Sie für einen erfolgreichen Einsatz der WoodRat benötigen.

Wie lang dauert es, den Umgang mit WoodRat zu erlernen?
Den Umgang und die Herstellung von Holzverbindungen mit der WoodRat zu erlernen ist nicht schwieriger als bei jeder anderen Maschine oder Vorrichtung. Wir halten die Arbeit mit der WoodRat sogar für einfacher als mit den meisten anderen Maschinen, da es nur wenige Geräteeinstellungen, Schablonen und Zubehörteile gibt.

Mit der WoodRat lassen sich mehr unterschiedliche Holzverbindungen herstellen als mit jeder anderen Maschine oder Vorrichtung auf dem Markt. Daher mag die WoodRat zunächst komplex wirken. Doch sobald Sie sich für eine spezielle Verbindung entschieden haben, muss nur noch das Holz eingespannt, der Fräser korrekt positioniert und dann entweder das Holz oder die Oberfräse zum Schneiden bewegt werden. Tatsächlich ist die Bedienung der WoodRat sehr intuitiv.
Im Unterschied zu anderen Bedienungsanleitungen stellt das Handbuch der WoodRat sowohl eine Gebrauchsanweisung als auch eine Anleitung zum Anfertigen von Holzverbindungen dar.

Woraus sind die Teile der WoodRat gefertigt?
Kanal, Führungsschienen und Anschläge sind aus extrudiertem Aluminium, silbergrau eloxiert. Gleitschiene und Platten sind aus glasfaserverstärktem Nylon und die Platten aus stabilem, synthetischem Verbundstoff.